Overnight Oat-Pot - Mandalay Yoga

Overnight Oat-Pot

Ein guter Start in den Tag beginnt mit einem reichhaltigen und gesunden Frühstück.Dafür eignet sich kaum etwas besser als der Mandalay Overnight Oat-Pot. Der leckere Haferbrei, wie er ganz unspektakulär im deutschen Sprachgewand daherkommt, klingt als Porridge (British English) oder Oatmeal (American English) natürlich vieeeeel hipper, weshalb die Hersteller solcher Lebensmittel auch kaum mehr auf deutsche Bezeichnungen setzen.

Bei Mandalay machst du deinen Overnight Oat…

aber selbst, wodurch du tolle und abwechslungsreiche Variationen ausprobieren kannst – so wie es deinem Gaumen eben am besten mundet! Diese Oatmeals sind sehr praktisch für den Alltag, da sie wenig Aufwand benötigen, mit wertvollen Nährstoffen punkten und lange sättigen. Du kannst den Brei auch mit zur Arbeit nehmen, dann musst du nie mehr auf ein gesundes sowie unsagbar leckeres Frühstück verzichten.

Was ist so gesund am Overnight Oat-Pot?

Der Haferbrei ist eine ideale Mahlzeit für den Körper, da das Getreide mit seinem gesunden Mix aus Kohlenhydraten, Eiweißen, Fetten sowie Mineral- und Ballaststoffen ausreichend Energie spendet. Für den Magen ist Oatmeal/Haferbrei sowieso äußerst verträglich und schonend zugleich. Die enthaltenen Ballaststoffe sorgen für eine gute Verdauung und sättigen bis weit in die Mittagsstunden hinein. Der Overnight Oat-Pot ist das einfachste, schnellste und verdammt leckerste Rezept, das nur aus 3 Grundzutaten besteht und immer wieder aufs Neue abgeändert werden kann.  

Zutaten für einen individuellen Overnight Oat-Pot

Alles was du für den Haferbrei grundsätzlich brauchst sind Chia-Samen, Haferflocken und Mandel- oder Kokosmilch. Herkömmliche Kuhmilch geht natürlich auch. Um das Ganze aufzupeppen, besorgst du dir noch Früchte und ggf. Nüsse ganz nach deinem Geschmack. Ich kann nur empfehlen bei der Auswahl nach der Saison zu gehen, weil man damit auch der Umwelt etwas Gutes tut. Weiter geht’s zu meiner Haferbrei-Variante.

Rezept Mandalay Overnight Oat-Poat

Zutaten:  180 g Haferflocken (Oat), 350 ml Mandelmilch, 3-4 Esslöffel Chia-Samen, 4 Teelöffel Honig, 3 Esslöffel Vanille Zucker, 1 Vanilleschote bei Belieben, 2 Esslöffel Zitronensaft, 2 Esslöffel Leinsamen, 3 Esslöffel Weizenklee, bei Bedarf weitere Superfoods wie Gooji Beeren, Moringa Pulver, Aronia Beeren u.s.w., 100 g Früchte (z.B. Blau- oder Himbeeren), etwas schwarzer Sesam (wenn vorrätig)

In einer Schüssel Haferflocken, Chia-Samen und Mandelmilch vermischen und mit dem Honig verfeinern. Anschließend Vanillezucker, Vanilleschote, Leinsamen, Weizenklee, Zitronensaft und alle anderen Superfoods, die du möchtest, dazugeben und erneut miteinander vermengen. Die Masse stellst du dann bedeckt über Nacht in den Kühlschrank.

Am Morgen wäschst du deine gewählten Früchte, lässt sie abtropfen und schneidest diese evtl. noch in kleinere Stücke. Nun füllst du den Haferbrei abwechselnd mit den Früchten in ein kreatives Altglas und verfeinerst alles noch mit ein paar Nüssen, wenn du magst.

Der Oat-Pot gelingt genauso gut auch mit Amaranth. Sei kreativ und lass es dir schmecken!