Buddhismus Archive - Mandalay Yoga
+

Was ist Zen?

Zen passiert ohne Objektanbindung und ist im Prinzip immer und jederzeit praktizierbar. In der Tat, trifft es ganz gut, denn Zen, ist die Stille und birgt darin die absolute Versunkenheit an. Zen stellt sich dir direkt vor, allerdings ist es einer der einfachsten aber auch recht mühsamen Wege.

+

ZEN – eine Erfahrung in die Stille

Das NICHTS oder auch als die absolute LEERE im Geist zu verstehen. Ich wollte es kennen lernen! Ich habe schon einige Meditation-Retreats miterlebt, fernab unserer westlichen Welt, in den nepalesischen Bergen und Klöstern des Himalayas.

+

Nepal-Küche: Spinat-Kartoffel-Momo & Dal Bhat

Lust auf was anderes? Probier es doch mal mit MOMO´s & Dhal Bat. Wie Ferien für Körper, Geist und Seele. In dieser kulinarischen Entdeckungsreise erlebst du Nepal ganz nah in deiner Küche. Momo´s sind super leckere Teigtaschen und Dhal Bat ist so was wie das immer begleitende Leibgericht der Nepalesen.

+

Das traditionelle Mandala Viele Wege bis zur Vollendung

Der Prozess ist das, was ein Mandala ausmacht. Unser westlicher Geist ist darauf trainiert, effizient, schnell, qualitativ, optimal, fehlerfrei und ad hoc alles fertigzustellen. Von „Geduld“ und „mit Zeit“ braucht man bei uns niemandem etwas erzählen …

+

Was macht ein Mandala aus?

Der Buddhismus verwendet Mandalas als Meditationsobjekt, deren Verbreitung in Indien, Asien und Tibet nutzvolle Zwecke fand. Dort sind solche traditionellen Mandalas oft von fruchtbarem Land umschlossen und um sakrale Paläste eingebettet. Wozu sie dienen, erfahrt ihr im Text dazu.

+

Der Pfad des Buddhismus – mit seinen acht edlen Tugenden

Die Anleitung Buddhas erklärt, wie Du Dich endgültig von allem befreien kannst, was Unzufriedenheit oder Leid erschafft. Es ist nicht wirklich ein Weg, der wie Stufen von der ersten zur achten Stufe betreten wird, vielmehr ist der edle 8-fache Pfad eine Tugend, die als eine Art Spiralform mit einzelnen Wegabschnitten zu verstehen ist. Hier kannst Du auch stehen bleiben, beobachten und begreifen. Diese Wegabschnitte auf der spiralen Autobahn werden Dich tiefer verstehen lassen und näher zu Deinem Herzen bringen.

+

Die 4 Säulen des Buddhismus

Der Weg ist das Ziel. Die Säulen bilden das tägliche Fundament für ein glückliches Leben. Oft zeigt sich, dass die geistige Einstellung viel wichtiger ist, als es die äußeren Umstände sein könnten. Trotzdem kümmern sich viele Menschen mehr um die äußeren Umstände und lassen ihre innere Einstellung dabei verkümmern. Der Aspekt des Glücklichseins ist ein aktives Verantwortungsbewusstsein.

+

Meditation

Meditation schenkt Dir Stärke, Klarheit und Entspannung. Sie macht Dich selbstbewusster, fokussierter und energetischer. Du profitierst von mehr innerer Stärke und es stellt sich eine Wachheit ein, während Du gleichzeitig entspannt und in Dich vertieft bist.

+

Oui – von Herzen eine Reise nach Paris

Das mystische Herz spiegelt die tiefe und wesentliche Beschaffenheit des Einzelnen wider, all die Gaben, die Genialität und vor allem die spirituelle Weisheit. Erkenntnisse erhielt ich jedoch immer erst auf Reisen und zwar, wenn ich meinen Geist löste und alle Schranken im Kopf über Bord warf. Plötzlich trug mich die Mystik des Herzens durch meine Reise.