Meditation Archive - Mandalay Yoga
+

Yoga hat viele Facetten

Die meisten heutigen Yoga-Lehrer empfehlen eine Praxis aus verschiedenen Elementen, um somit eine umfassende und ganzheitliche Entwicklung zu ermöglichen. Yoga ist also ein System der Ausrichtung und der Harmonisierung des Geistes, um wissend und sehend zu werden.Ein Wort mit vier Buchstaben – Yoga –, das mittlerweile so facettenreich ist wie die Musikgenres. Du möchtest gern mit Yoga beginnen und weißt nicht, welcher Stil der richtige für Dich ist? Ich stelle Dir heute die wichtigsten Yoga-Facetten vor.

+

Weihnachten ohne Stress und in Stille

Weihnachten besteht nicht aus Konsum, es ist auch eine Zeit für die Zeit. Hier darf auch mal üppiger gegessen werden als sonst, allerdings geht es im Leben immer um das rechte Maß. Wie soll Weihnachten etwas Besonderes sein, wenn das ganze Jahr über schon weihnachtlich geshoppt und beschenkt wird und wir permanent mit Materiellem überhäuft werden?

+

Spiritualität auf der digitalen Datenautobahn

Ein spirituelles Leben wird unmittelbare Auswirkungen auf die eigene Lebensführung und die ethischen inneren Parameter sowie Vorstellungen haben. Ich weiß nicht, ob es ein Fluch oder ein Segen ist – diese digitale Revolution. Unser Leben in der westlichen Welt wird mittlerweile stark vom technologischen Fortschritt und von den Algorithmen sozialer Netzwerke beeinflusst.

+

Musik und Yoga ist Kunst

Wenn ihr die Musik wählt, die euren Körper und Geist bei jedem Ton in freudige Stimmung versetzt, dann seid ihr total im Flow, in eurer Fülle – genau im Hier und Jetzt. Die Energie der Klänge trifft auf die Energie von Millionen Zellen in eurem Körper und lässt die einzelnen Bewegungen der Asanas wie automatisch ineinander übergehen. Musik und Yoga zusammen ist Kunst, wie Expressionismus auf physischer Ebene.

+

Brahman – ohne Anfang und ohne Ende

Das Verweilen in den Bildern und die Linse des Auges, die den Blick auf das Innere schärft – sowas nenne ich eine künstlerische Kollaboration! Hier geht es darum, den Sinn des Seins tiefer zu beleuchten und nicht um mit Werbung noch mehr Geld für unsere Konsumgesellschaft zu erwirtschaften.

+

ATMAN-Ein Raum der Erfahrung

Atman ist das Fundament des Vedas, also unser wahres Selbst, unsere ewig währende, nicht körperliche, allverbundene Existenz. Es ist quasi ein Tropfen im endlosen Ozean des Brahman, dem Urgrund allen Seins.

+

Iyengar Yoga – Mehr Licht auf Yoga

Iyengar-Yoga ist ein spezieller Yoga-Stil, der von einem Mann namens B.K.S. Iyengar entwickelt wurde. Im Fokus stehen hier die korrekte Ausrichtung des Körpers in den einzelnen Übungen (Asanas) sowie die Atemübungen (Pranayamas). Dabei kommen sehr oft Hilfsmittel wie Kissen, Decken, Klötze, Gurte, Seile, Stühle und Wände zum Einsatz…

+

Was ist Zen?

Zen passiert ohne Objektanbindung und ist im Prinzip immer und jederzeit praktizierbar. In der Tat, trifft es ganz gut, denn Zen, ist die Stille und birgt darin die absolute Versunkenheit an. Zen stellt sich dir direkt vor, allerdings ist es einer der einfachsten aber auch recht mühsamen Wege.

+

Mudra Yoga für unterwegs

Diese wundersamen Hand Haltungen lassen sich besonders gut in Verbindung mit Meditationen anwenden. jeder kennt solch Handhaltungen aus Darstellungen fernöstlicher Buddha-Figuren. Was sie bewirken erfährst du hier.

+

Yoga Wissen-Die Schatzkiste der Yoga Conference 2016

Yoga ist Medizin, Yoga ist heilsam – gerade deshalb ist Yoga so lebens-notwenig! Man muss nur den Schlüssel finden, indem man sich danach ausrichtet und sich von der Kraft seines Herzens leiten lässt. Das Leben ist eben eine endlose Lernaufgabe.