Köstlich grüne Grünkohl-Chips - Mandalay Yoga

Köstlich grüne Grünkohl-Chips

Grünkohl erfreut sich immer größerer Beliebtheit und ist aufgrund seiner wertvollen Inhaltsstoffe zum ultimativen Superfood aufgestiegen. Bei all den gesunden Vitaminen (C und K), Mineralstoffen (Eisen, Kalzium), einem hohen Proteingehalt, pflanzlichen Antioxidantien sowie hochwertigen Omega-Fettsäuren, könnte man den grünen Kohl schon zum Superman der Superfoods ernennen!

Grün wie der Frühling-die Superfood Grünkohl-Chips

Grüner `Kale`

Das Wintergemüse, welches wir schon aus Kindheitstagen kennen, trägt mittlerweile auch den hippen Namen Kale, das sich von nun an, in wahrhaft neuen Gewändern präsentiert. 

Eine Kale -Innovation möchte ich euch heute präsentieren – es sind die höchst köstlichen Grünkohl-Chips gemeint, die euch geschmacklich bestimmt überraschen werden. Na dann mal: auf den Kohl, fertig los!

Grünkohl

Du brauchst für die Grünkohl-Chips

250 g Grünkohl, 2 EL Olivenöl, 1 TL Meersalz, gern auch etwas grobes Meersalz zusätzlich, Saft einer Limette, 1 EL Tahin (Sesammus) oder Mandelmus, Chilipulver (wer mag), bei Belieben etwas Rosmarin, 1 TL Paprikapulver

Grünkohl-Chips-Zubereitung für den Sonntagsblockbuster

Grünkohl waschen, von den groben Stielen befreien und mit einer Salatschleuder oder etwas Geduld trocknen lassen. Den Grünkohl gemeinsam mit den anderen Zutaten in eine Schüssel geben, alles gut miteinander vermengen und in Stücke schneiden. Im Anschluss ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Chips mit genügend Abstand zueinander darauf verteilen. Für 30-40 Minuten bei 130°C auf der mittleren oder auch untersten Schiene im Ofen platzieren.

Geduld üben-Grünkohl trocknet

Think Nachhal-TIK = Energie sparen: Den Ofen vorheizen ist echt 80er und nicht nötig. Einfach den Ofen anschalten und mit dem Backen loslegen, so spart man allein schon satte 20% Energie ein!

alles zusammen

Ausnahme `Kale`: Beim neugierigen Nachschauen, wie es dem Grünkohl im Ofen so ergeht, darf gerne mal die Ofentür für die Entweichung des Wasserdampfes geöffnet werden!!!

ab in den Ofen

Nachhal-TIK Info: Generell ist das Öffnen von Ofentüren unnötig, denn es kostet 20% der Energie. Die Garzeit kann grundsätzlich auch mit der Restwärme statt des Vorheizens genutzt werden.

Nun sind die Superfood Grünkoh-Chips schon fertig und bereit, während eures Lieblingsfilms vernascht zu werden. Sogar so viel ihr wollt, ohne schlechtes Gewissen, denn sie sind ja GESUND. 

`Kale´ ist fertig …

PS: Um seine Superkräfte zu erhalten, sollte der Kohl am besten roh verarbeitet oder nur blanchiert werden. So eignet er sich z.B. auch für Smoothies oder Pesto-Zubereitungen.

In diesem Sinne: „Keep calm and eat Kale“.

Die hippen Grünkohl-Chips