Mandalay Yoga - Seite 3 von 7 - Life is Balance
+

Mudra Yoga für unterwegs

Hier geht es lang zum kleinen Yoga-Lexikon für unterwegs: Mudra Yoga Eigentlich bedeutet „Mudra“ so etwas wie Siegel. Im Yoga versteht man damit im allgemeinen die Haltung oder eher: die Geste der Hände. Es gibt zahlreiche Mudra Haltungen im Yoga, denen teilweise eine bedeutsamere Wirkung als der Asana Praxis nachgesagt wird. In der Meditation können sie z.B. gewisse Bewusstseinszustände verstärken oder gar selbst hervorrufen. Einige Mudra Haltungen können wiederum unwillkürliche Körpervorgänge regulieren, wodurch die Lebensenergie wieder in die richtigen Bahnen geleitet wird. Auch die Selbstheilungskräfte werden aktiviert und unterstützen so andere Heilvorgänge in unserem Körper.

weiterlesen

+

Yoga Wissen-Die Schatzkiste der Yoga Conference 2016

Oh ja – wir alle suchen in unserer heutigen schnelllebigen Zeit nach einer gewissen Stabilität, an der wir uns orientieren und „entlang hangeln“ können. Mehr innere Balance, Glück und Selbstverwirklichung sind DIE Themen, die uns oft schlaflose Nächte bescheren. Lösungen für bestimmte Schwierigkeiten zu finden, ist nicht immer einfach, sodass wir manchmal einfach gar nicht wissen in welche Richtung wir gehen sollen. Ein Überangebot an Auswahlmöglichkeiten hemmt die Entscheidungsfähigkeit und führt zu einer gewissen Überforderung.

weiterlesen

+

ZEN – eine Erfahrung in die Stille

ZENTASTISCH: Ein kleiner Exkurs zu meiner ersten ZEN Erfahrung – das NICHTS oder auch als die absolute LEERE im Geist zu verstehen…Mhhm, ich wollte es kennen lernen! Ich habe schon einige Meditation Retreats miterlebt, fernab unserer westlichen Welt, in den nepalesischen Bergen und Klöstern des Himalayas. Das war alles kein Problem. Doch besonders seitdem ich wieder in Berlin lebe, verspüre ich einen starken inneren Drang, der mich zur ZEN-Meditation hinzieht.

weiterlesen

+

Yoga Basic – Sonnengruß in wenigen Schritten

Der Sonnengruß

Ich habe nie etwas Beständigeres kennengelernt als das Gebet an die Sonne. Surya Namaskar, ist etwas KLASSISCHES, das „Wohl“ tut. Eine außerordentlich facettenreiche Aktivierung von Energie, die nie dasselbe, sondern immer wieder auf neue Art und Weise wunderbar heilsam ist. In allen Yoga Richtungen nehmen Sonnengebete deshalb einen besonderen Stellenwert ein. Es handelt sich dabei um eine bestimmte Abfolge von Asanas, die nahtlos und möglichst fließend ineinander übergehen sollen.

weiterleiten

+

5 Schritte auf dem Weg zur inneren Balance

Im Fluss der Zeit. Zwischen Festhalten & loslassen da gibt es einen Ort der heißt „Moment“ einfach nur den Moment genießen. Wie wir alle lernen können, auf den Wellen der Zeit zu surfen, das Leben echt und präsent erleben um in hektischen Phasen das Gleichgewicht zu halten. Oder sich mal alle Zeit der Welt zu nehmen. So ist das nun mal  im Leben, plötzlich die Trennung einer Beziehung, der Tod eines geliebten Menschen, der Beginn eines neuen Lebensabschnitts oder berufliche Entscheidungen lassen uns manchmal an unsere Grenzen kommen, sodass wir nicht mehr in der Lage sind, aus unserer Mitte heraus zu leben. Oftmals „funktionieren“ wir dann nur noch.

weiterlesen

+

SOULFOOD-Risotto mit Trüffel

Heute mache ich mir dieses Internet-Phänomen einmal frech zu Eigen und veröffentliche eine Rezeptinspiration, die mich wie ein Blitz traf. An einem Abend bestellte ich mit meiner lieben Freundin Risotto mit Scarmorza und Minze. Mmmhhhh, das war gut! Zugegebenermaßen bin ich eigentlich gar nicht so ein mega Risotto-Fan…dachte ich zumindest, aber „Ha, weit gefehlt!“ Aus meinem Archiv des Inneren werde ich nun eines meiner unveröffentlichten Rezepte preisgeben. „Trüffel-Risotto mit Palmherzen und Thymian“. Das Gericht schmeckt nach Ruhe, Urlaub und irgendwie auch etwas nach Wald. Es ist schon fast eine erdende Mahlzeit. Grund genug, wie ich finde, um ein solches Rezept, geknüpft an Momente puren Glücks und Genusses zu teilen, denn gutes Essen kann und soll eben auch einfach sein.

weiterlesen

+

Yoga-Shooting 5 essentielle Lektionen lernen

Nach vielen Jahren intensiver Yoga-Praxis und nach unzähligen Stunden auf der Yoga-Matte, möchte ich euch heute erklären, worauf es bei einem Yoga-Shooting tatsächlich ankommt. Die bisherigen Erfahrungen, die du vielleicht im Bereich Fotografie oder Modeln sammeln konntest, kannst du hier getrost bei Seite lassen…denn abgesehen von den üblichen Rahmenbedingungen wie passende Lichtverhältnisse, das richtige Wetter sowie ein Ort, der eine bestimmte Stimmung transportiert, fließen noch andere wichtige Aspekte mit hinein. 

weiterlesen

+

5 Fakten zu Wanderlust – für Körper, Geist & Seele

Eine Mischung aus purer Lebensfreude, positiver Energie und Glückseligkeit reißt mich mit. Ich befinde mich in einem Meer aus fröhlichen Gesichtern und höre Menschen aller möglicher Kulturen lachen. Ganz gleich, ob beim Laufen, Yoga oder bei der Cooling Down Meditation – jeder Einzelne zeigt viel Freude und Begeisterung. All dies erlebte ich auf einem der ersten Wanderlust 108  Festival Events in Berlin, welches auf dem alten Flughafen in Tempelhof stattfand. 

Read More

+

Roter Hummus mit grüner Guacamole auf Reibekuchen

Namasté ihr Lieben, heute entführe ich euch in die leckere Welt des Orients. Da ich eine echte Hummus Fanatikerin bin und das Kichererbsenpürree in allen möglichen Variationen liebe, stelle ich euch heute mal ein etwas anderes Rezept vor: Rote Beete Hummus mit grüner Guacamole auf Reibekuchen. Die Guacamole bringt eine besondere Note in das farbenfrohe Gericht und lässt damit eine kleine Geschmacksexplosion in euren Mündern zu. 

weiterlesen

+

Der Weg nach Innen-5 Schichten des Mensch Sein

Yoga ist nicht nur körperlich, sondern auch unglaublich vielschichtig. Ich erkläre Euch heute, was es mit den 5 Schichten des Energie Körpers auf sich hat. Diese sind nicht voneinander getrennt, sondern gehen vom Groben in das Feine, gleichermaßen aber  auch von außen nach innen. Das ist universelles Wissen und wohl auch deshalb eine der ältesten Lehren, die sich mit der Gesamtheit des Menschen beschäftigt.  weiterlesen